Feministische Mütter*gruppe

Offene Gruppe für Mütter*, werdende Mütter* und Schwangere

  • Uhrzeit: 16 Uhr - 18 Uhr
  • Rhythmus: jeden 1. und 3. Donnerstag
  • Ort: Andersraum (Asternstraße 2, Hannover)

HEUTE, 16.9., muss die Gruppe krankheitsbedingt leider ausfallen!

Feminismus und Mutter*schaft bringen ein ganz eigenes Spannungsfeld mit sich. Wie oft hast du auf Familienfesten eingegriffen, wenn deiner Tochter erzählt wurde, sie dürfe nicht dick werden? Was machst du, wenn dein Sohn sich im Kindergarten verzweifelt an männliche Stereotype klammert? Was erzählst du deiner pubertierenden Tochter über Cat Calling und andere Formen der Belästigung? Und wie oft liest du Kinderbücher vor, die du eigentlich lieber aus dem Fenster schmeißen würdest?

Die feministische Mütter*gruppe soll uns die Möglichkeit geben, uns über diese und andere Fragen auszutauschen. Wir sind eine offene Gruppe, kleine Kinder können mitgebracht werden und wenn bei einem Treffen mal ganz viele Minigurken herumwuseln, schauen wir, wie wir uns am Besten mit der Betreuung abwechseln. Zu den meisten Terminen soll es vor allem darum gehen, was bei uns aktuell anliegt, wir können bei Bedarf aber auch Treffen für die Vertiefung von einzelnen Themen nutzen oder uns schlaue Leute einladen.

Mit dem Sternchen (*) wollen wir deutlich machen, dass es eine ganze Bandbreite an geschlechtlichen Identitäten gibt (nicht nur „weiblich“ oder „männlich“). Es gibt viele Menschen, die sich nicht (oder nicht eindeutig) mit dem Geschlecht identifizieren können oder wollen, das ihnen bei Geburt zugewiesen wurde. Das Sternchen (*) bietet Raum für Selbstbezeichnungen und Selbstpositionierungen.

Kontakt